Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Ergebnis-Orientierte Kommunikation (EOK)

Ergebnis-Orientierte Kommunikation (EOK)

Ausbildung in:

Ergebnis-Orientierte Kommunikation (EOK)

Die Bedeutung der Kommunikation liegt in der Reaktion, die man bekommt.
Konflikt-Management

Die EOK vermeidet unnützen und deshalb destruktiven Widerstand in der Kommunikation, denn genau der ist verantwortlich für Missverständnisse, die sich immer weiter hoch schaukeln – oft so hoch, dass man nicht mehr „miteinander kann“. Ist dieser Zustand einmal erreicht, haben beide Kommunikatoren verloren! Keiner hat einen wirklichen Nutzen, keinen „Gewinn“ aus diesem Zustand – sprich: aus diesem Ergebnis. Die EOK sorgt für wollen statt sollen und hat genau damit ihre größte Kraft.

Warum EOK?
Kommunikation ist überall und besonders dort, wo Menschen miteinander arbeiten oder miteinander umgehen, sie ist die Grundlage für unser Miteinander. Wir können durch Verhalten kommunizieren, durch das, was wir tun und was wir nicht tun sowie durch das, was wir sagen und was wir eben nicht sagen und vor allem, was wir meinen und was verstanden wird. Kurzum, in der Kommunikation gibt es sehr viele Irrtümer und diese sorgen sehr oft dafür, dass man sich nicht verstanden fühlt oder nicht verstanden wird. Ebenso, dass man sich verletzt fühlt oder unbeabsichtigt verletzt wird. 

Der generelle Wunsch hinter jeder Kommunikation ist Verstehen oder verstanden zu werden. Fachlich beschreibt die EOK diesen Wunsch als Intention – und hier beginnt der große Wirkeffekt der EOK, nämlich nicht auf Halluzinationen, Interpretationen oder Bewertungen unserer eigenen Welt zu reagieren, sondern die Intention der Kommunikation zu erkennen – besser noch –  „Ergebnis-Orientiert“ zu hinterfragen. Durch die Veränderung unserer Wahrnehmung auf die vermeintliche positive Absicht (Intention) in der Kommunikation vermeidet man deutlich mehr Irrtümer, Ärger, Frust, Stress, Unwillen, Zorn u.v.w.m. Zusammenfassend kann man sagen – man vermeidet unnützen und deshalb destruktiven Widerstand, denn genau der ist verantwortlich für Missverständnisse, die sich immer weiter hoch schaukeln – oft so hoch, dass man nicht mehr „miteinander kann“.

Ist dieser Zustand einmal erreicht, haben beide Kommunikatoren verloren! Keiner hat einen wirklichen Nutzen, keinen „Gewinn“ aus diesem Zustand – sprich: aus diesem Ergebnis.

Die EOK hat genau hier ihre größte Kraft.
Sie konzentriert sich ausnahmslos nur auf das Ergebnis – sprich das Resultat einer Kommunikation und setzt dieses Ergebnis in einen wohlwollenden Rahmen, aus dem heraus es möglich ist, sich immer näher zu kommen, ohne dass eine Gesprächspartei sich dabei benachteiligt oder nicht verstanden fühlt.

Ergo: Passt das Ergebnis der Kommunikation nicht zu Deinen Erwartungen – so hinterfrage zuerst die Intention Deiner Erwartungen und dann die positive Absicht der Kommunikation.

Ich weiß, das liest sich jetzt alles etwas kompliziert und sicherlich gibt es noch jede Menge Fragen dazu. Genau dafür wurde die Seminarreihe der EOK entwickelt. Du lernst, „Ergebnis- Orientierter“ zu hinterfragen und gewinnst dadurch nicht nur die Einlassung (Verständnis/Folgen) deines Gegenübers, sondern Leichtigkeit, Fröhlichkeit und Verständnis. Man wird Dir leichter folgen und Du wirst widerstandsfreier zu deinen Zielen und Vorhaben kommen.

Natürlich reichen diese kurzen und vielleicht sogar verwirrenden Informationen nicht gleich aus, dieses Seminar zu buchen, doch wenn Dein Interesse geweckt ist, so kontaktiere mich und kläre all Deine Fragen in einem direkten Beratungsgespräch mit mir. Sende einfach unten im Formular deine Daten zu mir und wir finden zeitnah einen Beratungstermin, der natürlich vollkommen kostenfrei für Dich ist. Sende jetzt Deine Anfrage an mich ab. Ich melde mich bei Dir.

Inhalte der EOK-Ausbildungen
  • Grundlagen einer Ergebnis-Orientierten-Kommunikation
  • Vorannahmen
  • Die Welt der Brillen
  • Wahrnehmung
  • Wahrnehmungstypen
  • Kommunikationstypen
  • Oberflächenstruktur und Tiefenstruktur der Kommunikation
  • Die Matrix in uns: Das Problem mit Richtig und Falsch
  • Formulierungen
  • Wohlgeformtheit
  • Fokus
  • Gefühle
  • Die Syntax der EOK

Die EOK: Der Nussknacker unter den Kommunikationsmodellen.

  • Wie genau gehe ich „Ergebnis-Orientiert“ vor?
  • Wie wende ich die EOK richtig an?
  • Wie erzeuge ich zukünftig mehr Sog statt Druck?
  • Wie löse ich Spannungen, Missverständnisse, Dispute und Konflikte auf?

Führungswerkzeug EOK für Führungskräfte.

  • Warum Teams die EOK lieben.
  • Die EOK als Modell eines gesunden Miteinander.

Weitere Seminardetails auf Anfrage.

© 2019 Roland Velke - MIND TRAINING VELKE